Archiv für den Monat: Februar 2014

Klinikseelsorge: Ökumenischer Besuchsdienst

Ökumenischer Besuchsdienst im Klinikum Ingolstadt
Von Oktober bis Februar dauerte die Ausbildung für 12 Ehrenamtliche im Klinikum Ingolstadt, die von der Klinikseelsorge beider Konfessionen verantwortet wurde. Die Ehrenamtlichen, die nach der Ausbildung ihren Dienst im Besuchsdienst der Klinikseelsorge antreten, wurden im Februar einem feierlichen ökumenischen Wortgottesdienst in der Kapelle des Klinikums von den Geistlichen beider Konfessionen für ihren Dienst gesegnet. Auch  erhielten sie von Herrn Pflegedirektor und stellvertr. Geschäftsführer Erich Göllner eine Urkunde über ihre Beauftragung im ehrenamtlichen Besuchsdienst.
In 16 Unterrichtseinheiten – Theorie und Praxis – wurden durch die Hauptamtlichen in der Klinikseelsorge und durch Referenten und Referentinnen aus dem Klinikum zentrale Inhalte erlernt: Das Verhalten am Krankenbett, Infektionsschutz und der Umgang mit Demenz waren Thema, genauso wie eine ausführliche Einführung in die seelsorgerliche Gesprächsführung.
In Zukunft werden die Ehrenamtlichen pro Woche 1-2 Stunden auf fest zugewiesenen Stationen Besuche bei Kranken machen und damit den Einsatz der Klinikseelsorge für Patienten und Angehörige ergänzen.
Für den Herbst 2014 ist ein weiterer Kurs in Planung. Interessierte Ehrenamtliche können sich an die evangelische oder katholische Klinikseelsorge Ingolstadt wenden.

Minigottesdienst im Februar 2014

Im Minigottesdienst am Sonntag, 23. Februar 2014, entstanden strahlende Sonnen. Zuvor hatten sie an ihren eigenen Händen erlebt, wie gut Wärme tut. Sie spürten die Wärme von Kirschkernkissen und Wärmflaschen, aber natürlich auch die Wärme auf Mamas Schoß und in Papas Armen. Immer wenn Menschen freundlich miteinander umgehen, wärmt das ihre Herzen. Auch Gott will den Menschen Wärme schenken. Darum sangen wir Ihm zum Dank frohe Lieder. Zur Erinnerung daran, dass Gottes Liebe warm wie die Sonne ist, durften alle kleinen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher ihre gebastelten Sonnen mit nach Hause nehmen.