Archiv der Kategorie: Allgemein

Christbaumschmücken am Samstag, 17. Dezember     

Nach einer Nacht Zwischenlagerung im Innenhof  trugen fleißige Helferinnen und Helfer die von der Baumschule Schwab gelieferte serbische Fichte samt Ständer in die Kirche. Dort wurde er eifrig mit Strohsternen, roten Kugeln, roten und weißen, liebevoll selbst gebastelten Fröbelsternen und Lichterketten verziert. Etliche große und auch ein paar kleine Hände machten ein schnelles Ende. Wie gut, dass der Spaß nicht mit dem geschmückten Baum, sondern gemütlich bei Kaffee, Tee und Gebäck im Gemeindehaus zu Ende ging. Herzlichen Dank allen, die dabei waren!

 

 

Konzert mit VOCATIV am 16. Dezember   

Am Freitag, den 16. Dezember um 19.30 Uhr erklangen in der Matthäuskirche unter dem Motto „Macht die Tore Weit“ A-cappella-Werke für drei bis vier Stimmen des A-Cappella-Gesangsensemble VOCATIV. Die Auswahl der Stücke reichte vom Mittelalter bis zur Romantik. Werke von J.S. Bach, A. Hammerschmidt, M. Praetorius u.a. standen auf dem Programm. KMD Oliver Scheffels spielte adventliche und weihnachtliche Orgelwerke aus verschiedenen Epochen. Danach lockten Glühwein mit und ohne Amaretto unter der Weihnachtsbeleuchtung im Innenhof mit Schnee.

13. Dezember: Der Posaunenchor auf dem Weihnachtsmarkt in Ingolstadt

Es  ist kalt, ungewohnt kalt. Viele Menschen stehen mit Glühweinbechern, Mützen, Schals und Handschuhen versorgt rings um die Bühne auf dem Weihnachtsmarkt und plaudern angeregt. Einige verfolgen aufmerksam das Geschehen auf der Bühne. Dort stehen sieben wackere Musiker und halten der Kälte ebenfalls stand. Noch dazu spielen sie – ohne Handschuhe – auf ihren Instrumenten. Choräle wie „Macht hoch die Tür“, „Ihr Kinderlein kommet“, aber auch  Weihnachtslieder wie „O Tannenbaum“ und „Alle Jahre wieder“  erklingen durch die Dunkelheit und machen Seelen hell. Vielen Dank dem Posaunenchor St. Matthäus-Mennoniten unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Oliver Scheffels für die schöne Musik.

Weihnachtsoratorium I-III von Johann Sebastian Bach

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (BWV 248) als eines der bedeutendsten und größten Werke in der Geschichte der geistlichen Musik kam am Samstag, den 10. Dezember um 19:30 Uhr mit den Teilen 1 bis 3 in der Matthäuskirche unter der Leitung von KMD Oliver Scheffels in der Matthäuskirche zur Aufführung. Es wirkten mit: Magdalena Dijkstra, Sopran; Theresa Holzhauser, Alt; Markus Zeitler, Tenor; Florian Dengler, Bass sowie der Kammerchor Ingolstadt, das Trompetenensemble Hans Jürgen Huber und das Georgisches Kammerorchester Ingolstadt.

Weihnachtsoratorium für Kinder von Michael Gusenbauer am 10. Dezember

Viele, viele Kinder und noch mehr Erwachsene ließen sich an diesem Nachmittag von der Musik des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach in den Bann nehmen. Dabei half ihnen die interaktive Erzählung der Weihnachtsgeschichte durch Herrn Johannes Langer. Während des 45-minütigen Konzerts erfuhren sie auch, welche Instrumente und Stimmen der Komponist für den aufgehenden Weihnachtsstern oder für die Hirten auf dem Weg nach Bethlehem ausgesucht hat. Die Trompete spielte z.B. für das Kind in der Krippe, den neugeborenen König – zugleich als Trost gegen das picksende Stroh im „Babybett“. Unter der Leitung von KMD Oliver Scheffels wirkten mit: Theresa Holzhauser, Alt; Markus Zeitler, Tenor; Florian Dengler, Bass sowie der Kammerchor Ingolstadt, das Trompetenensemble Hans Jürgen Huber und das Georgisches Kammerorchester Ingolstadt.
Im Anschluss traf man sich bei Lebkuchen und Punsch im Innenhof.

Minigottesdienst „Den Advent mit allen Sinnen entdecken“

Zusammen mit den Kleinsten in der Gemeinde und ihren Eltern  erlebte Schnecki, die sprechende Mini-Gottesdienstschnecke, in einem extra kurzen Gottesdienst am 4. Dezember 2022 um 11Uhr  „den Advent mit allen Sinnen“: Sie hörten Glöckchen klingeln, erfühlten Tannenzweige, schnupperten an Teedosen mit Advents-Früchtetee und schmeckten leckere Plätzchen. Zu diesem altersgerechten Gottesdienst gehörten natürlich auch Adventslieder, Gebete und ein Segen zum Mitmachen. Wenn der Advent schon so aufregend ist, wie wird dann erst Weihnachten werden?

Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ im Gottesdienst

Im Gottesdienst zum 2. Advent, 4. Dezember 22, um 9.30 Uhr kam die Kantate von Georg Philipp Telemann „Nun komm, der Heiden Heiland“ unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Oliver Scheffels zur Aufführung.  Als Solisten wirkten mit: Melanie Dirbach, Sopran, Barbara Dietz, Alt, Klaus Hopp-Wiel, Bass, Johanna Kurz und Valerie Otten, Violinen, Bernhard Brandel, Viola, Daniela Mayer, Violoncello, Anette Faßl, Kontrabass. Die Gemeinde und der Chor, eine Mischung aus Kantorei und Kammerchor, sangen im Wechsel adventliche Choräle. Im Zentrum der Predigt stand das Lied „Nun komm, der Heiden Heiland“, für das die Kantate im Jahr 1717 geschrieben wurde.

Seniorenadventsfeier mit Zithermusik am 1. Dezember 2022

Zu Gast waren neben über 60 Seniorinnen und Senioren fünf Schülerinnen und Schüler des Gnadenthal-Gymnasiums mit ihrer Musiklehrerin Frau Karin Schuster, die gemeinsam auf Gitarren und Zithern bezaubernde Adventsmusik machten. Danke! Großer Dank gebührt auch den sieben Damen im Team für den liebenswerten Tischschmuck, alles Vor- und Nachbereiten und den freundlichen Service während der Feier.

Internationale Adventsfeier im Gemeinschaftshaus

Die Kirchengemeinde St. Matthäus und die Evangelische Jugendsozialarbeit (EJSA) Ingolstadt luden am 1. Advent, 27. November 22, nachmittags zur Adventsfeier ins Gemeinschaftshaus in der Permoserstraße 67 ein. Die Kinder vom Kinder-Café führten eine Weihnachtsgeschichte auf und gestalteten Christbaumkugeln. Der Jugendchor unter der Leitung von Frau Ida Haag sang mit den Gästen Lieder aus aller Welt. Mit dabei waren außerdem die neue freikirchliche Gemeinschaft ‚Atem Gottes‘ und andere Gruppen, die sich das ganze Jahr über im Gemeinschaftshaus treffen.

Ewigkeitssonntag 2022

Die Musik im Gottesdienst am 20. November 2022 um 9.30 Uhr gestalteten Herr KMD Oliver Scheffels, Orgel und Herr Ulrich Stranzenbach, Flöte. Die Namen der seit Ende November 2021 auf dem Gemeindegebiet von St. Matthäus verstorbenen Damen und Herren wurden verlesen. Für jede und jeden von ihnen wurde eine Kerze angezündet. Im Anschluss kamen etliche Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes zum Kirchenkaffee ins Erdgeschoss des Gemeindehauses.