César-Franck-Nacht in Münster und Matthäus am Samstag, 13. August 2022

Viele Gäste feierten an diesem lauen Sommerabend den 200.  Geburtstag des großen Komponisten und Vaters der Orgelsymphonie César Franck.

Der besondere Reiz dieses Konzertabends lag im Wechsel der Orte, der Darbietenden und der Genres. Auf den Wegen zwischen Münster und Matthäuskirche wurde aus dem Konzertpublikum eine pilgernde Zuhörerschaft. In ökumenischer Zusammenarbeit waren Oliver Scheffels, Franz Hauk und Martin Sokoll an Orgel und Klavier zu hören. Ein gemischtes Ensemble aus dem Kammerchor und dem Münsterchor übernahm die Chormotetten. Melanie Dirbach, Sopran, Andrea Strasser, Harfe und Daniela Mayer, Violoncello wirkten als Solistinnen mit.

In der Pause zwischen dem zweiten und dritten Konzert war für Erfrischungen im Innenhof von St. Matthäus bestens gesorgt.