Etwas anderes Weihnachtskonzert am 26. Dezember

Dieses etwas andere Weihnachtskonzert am 2. Weihnachtsfeiertag stand unter dem Titel „Von Märchenopern, Haselnüssen und Nussknackern …“ und hielt, was es versprach. In der festlich beleuchteten Kirche spielte Kirchenmusikdirektor Oliver Scheffels zum Beispiel den Marsch und den Blumenwalzer aus der Nussknacker-Suite Opus 71 a von Tschaikowsky – für die Orgel bearbeitet von Jörg Abbing. Die Filmmusik von „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ von Karel Svoboda erklang in einer Bearbeitung von Oliver Scheffels. In seiner Improvisation waren Melodien wie „We wish you a merry Christmas“, „Jingle bells“ und  „I am dreaming of a white Christmas“ zu entdecken. Das Publikum dankte dem Interpreten mit „standing ovations“.