Seniorentreff mit Pfarrer Jürgen Arlt am 23. März 23

Nach einer ausführlichen Geburtstagsfeier mit Sektumtrunk und Ständchen erfreuten sich über 30 Gäste an Bienenstich, Schwarzwälder Kirschtorte, Apfelkuchen und süßen Teilchen. So gestärkt war es ein Leichtes, sich auf ein vermeintlich schweres Thema einzulassen. Pfarrer und Supervisor Jürgen Arlt aus Pfaffenhofen zeigte in seinem frei vorgetragenen Referat, dass es gar nicht so schwer ist, in Krisen stabil zu bleiben und gut daraus hervorzugehen. Resilienz mache ein Baum – die Weide – mit ihren biegsamen Zweigen vor. Sie stelle sich auf die Herausforderungen ein, die die Natur ihr biete. Mit einer ganzen Liste von Vorschlägen machte er Mut, Krisen als Chancen zu nehmen und sich Hilfe zu gönnen: Einen Freund anrufen oder die Telefonseelsorge, Musik hören, spazieren gehen und danach anders wieder nach Hause zurückkehren, ein Haustier versorgen, ein Buch lesen und vieles mehr. Freilich müsse man auch rechtzeitig und schon in guten Tagen einüben, um Hilfe zu bitten. Das anschließende Gespräch zeigte, dass sein Vortrag den Seniorinnen und Senioren aus dem Herzen sprach.

Ein riesiges Dankeschön gilt nicht nur dem Referenten Herrn Arlt, sondern besonders dem Team: Frau Rosi Bachmann, Frau Anneliese Belling, Frau Margit Heide und Frau Brigitte Palluschik. Seit Jahren sind sie dem Seniorentreff treu. Monat für Monat bereiten sie die Kaffeetafel vor, bedienen die Gäste und haben dabei immer ein gutes Wort für jede und jeden. Hinterher räumen sie alles wieder auf. Danke!

Im nächsten Seniorentreff am 20. April ist Frau Pfarrerin Dörte Hanusch-Beuerle zu Gast.